PRIME Selfstorage Blog


Wertvolle Camping Tipps

Blog

Nahezu jeder von uns war bereits mindestens einmal in seinem Leben beim Zelten. Dabei handelte es sich meist um Ausflüge in der Kindheit. Hier haben die heute Camping begeisterten Ihre Leidenschaft für das Zelten entdeckt.
Camping ist Deutschlands beliebteste Art zu reisen. Aus diesem Grund haben wir für Euch einige nützliche Tipps rund ums Thema.
Ihr habt keine Zeit für einen (Camping-)Urlaub? Kein Problem. Schaut Euch unseren letzten Beitrag an und erfahrt, wie Ihr auch Zuhause etwas Erholung in Eurer eigenen Wohlfühloase findet.

 

PRIME Selfstorage Camping Tipps

Campingplatz PRIME Selfstorage

© HarryStueber / pixabay.com

 

Der Campingplatz

In der Hochsaison (Juni bis September) sind Campingplätze für gewöhnlich nahezu komplett ausgebucht.

Warum? Nicht nur wir Deutschen campen gerne. Auf deutschen Campingplätzen sind die Niederländer die mit Abstand größte Gruppe unter den ausländischen Campern, ihr Anteil liegt bei stolzen 55 Prozent. Das ist gut, es kurbelt unsere Wirtschaft und die Völkerfreundschaft an.
Gute Plätze sind daher aber schwer zu bekommen. Wenn Ihr also ein bestimmtes Reiseziel habt, solltet Ihr mindestens 2 Monate im Voraus Plätze reservieren. Je früher Ihr Euch Plätze sichert, desto höher ist auch die Chance einen guten Platz zwischen unseren niederländischen Freunden zu ergattern.


Aber Schluss jetzt mit den Witzen über Holländer, die mit ihren Wohnwagengespannen die schönen deutschen Autobahnen blockieren! Sie haben ohnehin alle Hände voll damit zu tun, ihren Campingurlaub in den Griff zu bekommen. Schließlich braucht man sechs Niederländer, um eine Glühbirne auszuwechseln – einer hält die Birne, fünf drehen den Wohnwagen.
Aber nun wieder zurück zum Thema.


Was ist ein guter Platz?
Es mag vielleicht schön sein beim Camping auch etwas die Ruhe zu genießen und sich einen Platz/Stellplatz an einer abgelegeneren Stelle zu reservieren. Besser ist es jedoch, wenn Ihr Euch relativ nah an den Versorgungsstellen platziert, so ist gewährleistet, dass es Euch an nichts fehlt. Dann ist es auch nicht allzu schlimm, wenn Ihr mal etwas Zuhause vergesst.

 

Ihr habt für Euren diesjährigen Camping Ausflug noch kein genaues Ziel? Vielleicht werdet Ihr hier fündig:

Jetzt Campingplatz finden

 

Schon gewusst?
Der "spektakulärste Campingplatz!": Ein Zeltplatz, 1700 Meter hoch auf dem Berg Laojungelegen und nur zu Fuß erreichbar. Auf einem rund zwei Meter breiten Wanderpfad entlang der Felskante direkt über einem Abgrund reihen sich Hunderte Zelte aneinander. Wer schwindelfrei ist, hat hier das wohl beste Panorama, das Campern rund um den Globus geboten wird. Pool, Toiletten oder Hausordnung gibt es nicht. Das wäre auch zu viel verlangt – der Zeltplatz öffnet nur temporär im Rahmen eines Camping-Festivals.

 

Campingzelt PRIME Selfstorage

© bhossfeld / pixabay.com

 

Die richtige Unterkunft

Camping muss nicht immer gleich Zelten bedeuten. Als Camping wird auch das Übernachten in Wohnmobilen oder kleinen Mietunterkünften auf Campingplätzen bezeichnet. Für alle unter Euch, die auch beim Camping nicht auf einen gewissen Luxus verzichten möchten, ist dies also eine sinnvolle Alternative zum Zelt.

Wenn Zelten, welches Zelt?
Der Klassiker sind Kuppelzelte. Aber wenn Ihr mit mehreren Personen oder der Familie eure Zelte aufschlagt, eignen sich eher Komfort Zelte. Diese haben meist einen vorderen Bereich, indem Ihr eurer Hab und Gut ablegen könnt.

 

Lagerfeuer PRIME Selfstorage

© LUM3N / pixabay.com

 

Die Ausrüstung

Beim Camping sagt man gerne Weniger ist Mehr. Das gilt aber hauptsächlich für Kleidungsstücke. Wir haben Euch eine kleine Liste mit den wichtigsten Dingen vorbereitet, die Ihr für Euren Campingausflug benötigt.

 

  1. Ein Zelt mit allen nötigen Zusätzen (Heringe, Gummihammer, Zeltunterlage etc.)
  2. Ein Vorhängeschloss für Euer Zelt
  3. Eine Camping-/Taschenlampe
  4. Ein Rucksack mit entsprechendem Vorhängeschloss
  5. Ein Schlafsack, inklusive Isomatte oder Luftmatratze ( Bei Mitnahme einer Luftmatratze die Luftpumpe nicht vergessen)
  6. Eine zusätzliche Wolldecke für kalte Nächte
  7. Ein Kissen
  8. Ein Gaskocher (falls keine Feuerstelle vorhanden ist)
  9. Grillkohle
  10. Ein Feuerzeug und Grill Anzünder
  11. Ein Grillrost
  12. Ein Kochtopf
  13. Campinggeschirr (Teller, Besteck, Kochlöffel etc.)
  14. Haltet Euch hinsichtlich der Verpflegung an eine weniger aufwendige Zubereitung, wie zum Beispiel Grillen oder Chilli con Carne
  15. Genügend Trinkwasser
  16. Ein Geschirrtuch, ein Schwamm und Spülmittel
  17. Ein Campingtisch und Campingstühle
  18. Müllbeutel
  19. Handtücher
  20. Hygieneartikel (Seife, Zahnpasta und Zahnbürste, Shampoo, Toilettenpapier, Deodorant etc.)
  21. Wetterfeste Kleidung und eine warmer Pulli für die Nacht

Diese Liste richtet sich an Camper, die auf einem Campingplatz mit entsprechender Versorgung Nächtigen wie beispielsweise Sanitäranlagen.

 

Den Camping Neulingen von Euch fehlen womöglich Dinge wie das richtige Zelt oder ein Gaskocher.
Deshalb empfehlen wir Euch nach dem Kauf der Campingausrüstung, diese erst einmal Zuhause bzw. in einem nahegelegenen Park auszuprobieren. Solltet Ihr nämlich mit Eurem neuen Equipment zum Campingplatz fahren und könnt nicht einmal Euer Zelt richtig aufbauen, steht der Ausflug gleich zu Beginn unter einem schlechten Stern.

 

Die Wetterbedingungen

In der Camping Hochsaison ist meist schönes Wetter an der Tagesordnung. Was aber, wenn doch mal regnet und das Sonnen auf den Campingstühlen warten muss?
Unser PRIME Selfstorage Tipp: 
Bei schlechtem Wetter kommt es oft zu Langeweile und Frust. Daher ist es immer sinnvoll ein paar Gesellschaftsspiele und Bücher mit einzupacken.
Besonders beliebt sind beispielsweise Kartenspiele, weil sie nicht viel Platz im Rucksack benötigen und mehrere Spielweisen möglich sind.
Für Familien gibt es auf gut ausgestatteten Campingplätzen auch viele Möglichkeiten für Indoor Aktivitäten. Zum Beispiel Indoor-Spielplätze oder Hallenbäder. Um sicherzugehen, solltet Ihr aber im Vorhinein schauen, welche Aktivitäten in der Umgebung zur verfügung stehen und welche Unterhaltungsaktivitäten von den Campingplätzen selbst angeboten werden.

 

Wohin mit all den Campingutensilien wenn die Saison vorbei ist?

Ein Zelt und andere Campingutensilien nehmen viel Platz in Anspruch. Auch wenn man das Zelt entsprechend zusammenpacken kann, wohin dann damit bis zur nächsten Saison?

Unser PRIME Selfstorage Tipp: Zwischenlagern! Solange Ihr die Ausrüstung nicht benötigt, könnt Ihr mit dieser Methode Platz sparen. Sucht Euch einfach einen Standort in Eurer Nähe aus und lagert Eure Camping Ausrüstung in einem Selfstorage Lagerraum Eurer Wahl. Dabei könnt Ihr von 1m² bis zu über 50m² in Anspruch nehmen. Je nachdem, wie viel Platz Ihr in Eurer Wohnung sparen möchtet.


Zurück zur Übersicht
Camping Tipps PRIME Selfstorage
© Free-Photos / pixabay.com

Wir zeigen Euch in diesem Beitrag ein Paar wertvolle Tipps und Tricks für den perfekten Campingausflug.