PRIME Selfstorage Blog


Urlaubszeit ist Einbruchszeit - so schützt man sich

Blog

In den Sommerferien ist Urlaubssaison. Wir Deutschen lieben unsere Sommerurlaube, auch wenn wir tatsächlich laut neusten Umfragewerten, am liebsten im eigenen Land Urlaub machen.
Unabhängig davon ob das Urlaubsziel nur ein paar Kilometer entfernt liegt oder mehrere Stunden Flug zwischen Euch und Eurem Urlaubsparadies liegen, Eure Wohnung und Wertgegenstände sind während dieser Zeit unbeaufsichtigt. Wie genau Diebe bei einem Einbruch vorgehen, erfahrt Ihr in unserem PRIME Selfstorage Blogbeitrag: Gaunerzinken – die Geheimsprache von Einbrechern

 


© https://www.k-einbruch.de/presse/infografik/

 

Hier sind unsere Tipps und Tricks für einen sorgenfreien Sommerurlaub:
 

Gepackter Koffer PRIME Selfstorage Blog
© PublicDomainPictures / pixabay.com

 

Vor der Abreise

Beaufsichtigung der Wohnung

Alle unter Euch die Tiere besitzen, die nicht mit in den Urlaub genommen werden können, wie beispielsweise Hamster oder Hasen, haben bestimmt bereits einen Nachbarn oder Freund darum gebeten sich um die Lieblinge zu kümmern während Ihr im Urlaub seid.

Solltet Ihr keine Tiere besitzen, ist es ratsam trotz allem jemanden aus Eurem Bekanntenkreis darum bitten, hin und wieder die Post rein zu holen oder die Pflanzen zu gießen. Dies hat einen bestimmten Hintergrund der den meisten von Euch womöglich bekannt ist. Denn wie heißt ein alter Spruch: Urlaubszeit ist Einbruchszeit.

Um sicher zu gehen, dass Einbrecher nicht auf die Bewohner stoßen, wenn eine Wohnung ausgeraubt wird, prüfen Einbrecher ob die Bewohner Zuhause sind und ob Sie in der nächsten Zeit in Urlaub fahren. Ein erster Indikator hierfür ist der Briefkasten. Werden diese nicht geleert, deutet dies auf eine leere Wohnung hin. 

 

Briefkästen Blog PRIME Selfstorage
© elslucker / pixabay.com


Eine weitere Möglichkeit für Diebe zu erkennen ob eine Wohnung über einen längeren Zeitraum leer steht, sind die Lichter. Darum sollte immer mal wieder jemand, auch abends, nach dem Rechten sehen um zu suggerieren, dass die Wohnung nicht leer steht. Solltet Ihr auf die Schnelle niemanden finden, der nach Eurer Wohnung sehen kann, habt Ihr alternativ die Möglichkeit eine Zeitschaltuhr oder Sensoren in Eurer Wohnung anzubringen, die auf Lichtstärke reagieren. Diese sind günstig im Baumarkt zu erwerben und zudem einfach zu bedienen. Allerdings solltet Ihr zumindest den Nachbarn Eures Vertrauens informieren, damit dieser keinen falschen Alarm auslöst, falls das Licht auf einmal angeschaltet wird. 
Ein weiteres Indiz für eine leere Wohnung stellen heruntergelassene Rollläden dar. Aus diesem Grund solltet Ihr diese von Freunden oder Nachbarn öffnen und schließen lassen. 

Insbesondere bei Wohnungen in großen Mietshäusern solltet Ihr den Fußabtreter vor Urlaubsantritt in der Wohnung verstauen. Oftmals lehnt der Reinigungsdienst die Fußmatte gegen die Tür, wenn er den Hausflur sauber macht. Wenn der Abtreter die ganze Urlaubszeit über an der Tür angelehnt bleibt, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür dass Ihr nicht Zuhause seid.
Zur Sicherheit solltet Ihr außerdem Euren Anrufbeantworter abschalten, damit Diebe nicht direkt erkennen können, dass sich niemand in der Wohnung befindet.

Unser PRIME Selfstorage Tipp:
Nicht nur durch die genannten Herangehensweisen erkennen Diebe eine leerstehende Wohnung. Mittlerweile werden Urlaubsbilder immer gerne und viel gepostet. Doch genau hier liegt die Gefahr. Erfahrene Einbrecher können aufgrund der Postings genau erkennen ob Ihr Euch gerade im Urlaub befindet. Aus diesem Grund raten wir Euch, genießt den Urlaub lieber offline und postet die Bilder falls nötig erst wenn Ihr wieder Zuhause seid.

 

 

Verstecken der Wertsachen

Auch eine Person die hin und wieder nach dem Rechten schaut ist keine Garantie dafür, dass Eure Wohnung von Einbrechern verschont bleibt. Deshalb ist es ratsam Eure Wertgegenstände an einem sicheren Ort zu verstauen, an dem der Einbrecher sie nicht findet. Leider sind besonders Verstecke wie Matratzen, Bücher oder Jackentaschen, für Einbrecher besonders leicht ersichtlich.

Wir haben hier ein paar Verstecke für Euch aufgelistet, an denen kein Einbrecher Eure Habseligkeiten so leicht findet:

  • Das Vogelhaus:
    Schmuck oder Geld lässt sich sehr leicht darin verstecken. Um aber zu gewährleisten, dass die Vögel die Wertsachen nicht beschmutzen, sollten diese in einer Plastiktüte verstaut werden und mit Tape innerhalb des Vogelhauses versteckt werden.  Das Häuschen kann dann vor dem eigenen Fenster aufgehängt werden.
  • Die Sockelleiste:
    Besonders für Geld geeignet. Die meisten Sockelleisten werden mit Nägeln an der Wand befestigt und können durch leichtes ziehen gelockert werden. Das Geld kann im Nachgang dazwischen gesteckt und die Sockelleiste wieder an die Wand gepresst werden.
  • Der Vorhang:
    Hier eignen sich besonders lichtundurchlässige, bodenlange Vorhänge. Die Enden der Vorhänge müssen umgenäht werden, sodass am unteren Ende des Vorhangs eine Schlaufe entsteht. In dieser können dann kleinere Gegenstände versteckt werden. 
    PRIME Selfstorage Tipp: achtet darauf, dass Ihr keine zu schweren oder metallenen Gegenstände darin versteckt, damit beim Schieben der Vorhänge keine Geräusche entstehen.

 

Was macht man aber nun mit den größeren Wertgegenständen, die nicht so einfach zu verstecken sind?

Die Antwort: Zwischenlagern!

Dabei muss für den Urlaub kein großer Lagerraum gemietet werden.
Es reicht für die wertvollen Gegenstände eine cbm-Box zu mieten, in der die Habseligkeiten den Urlaub über sicher gelagert sind und nicht geklaut werden.

cbm-Box mieten

 


© Walkerssk / pixabay.com

 

Im Urlaub

Wenn Ihr verreist ist es immer gut Bargeld mitzunehmen, da ungewiss ist ob Eure Kreditkarten oder Debitkarten auch akzeptieret werden. Doch Bargeld wird im Urlaub sehr gerne geklaut. Leider lässt auch das Hotelpersonal gerne mal den einen oder anderen Schein mitgehen.

Um sich auch im Urlaub vor Diebstahl zu schützen sind portable Geldverstecke immer empfehlenswert. Hier sind ein paar Tipps und Tricks um Euer Bargeld und Eure Wertsachen bis zum Ende des Urlaubs  zu schützen:

Habt immer ein leeres Portemonnaie dabei: 
Wenn Ihr unterwegs seid oder am Strand liegt, neigen Diebe dazu Euer Portemonnaie unbemerkt aus Eurer Tasche zu ziehen. Bei einem leeren Portemonnaie gehen sie allerdings leer aus. Karten oder Bargeld bewahrt Ihr sicher an anderen Stellen auf.

Die Haarbürste:
Es gibt mittlerweile etliche Alltagsgegenstände, die zu Verstecken umfunktioniert werden. Eines der beliebtesten Gegenstände ist die Rundbürste, in der sich ein Geheimfach für Wertgegenstände befindet. Für diejenigen unter Euch die lange Haare haben und deshalb für gewöhnlich keine Bürste mit sich herumtragen, ist das nächste Versteck besser geeignet.

Der Geldgürtel:
Dies ist eher die Herrenversion der Geldverstecke und ein echter Klassiker. Trotzdem sehr wirksam, da man Ihn immer am Körper trägt und Diebe keine direkte Möglichkeit haben das Geld unbemerkt zu stehlen.

 

So könnt Ihr Euren Urlaub in Ruhe genießen und müsst Euch keine Sorgen mehr um Eure Wertgegenstände machen. PRIME Selfstorage wünscht Euch einen schönen Urlaub!


Zurück zur Übersicht
Einbrecher PRIME Selfstorage Blog
© S_Salow / pixabay.com

Gleichzeitig mit der Urlaubszeit hat auch die Saison der Einbrecher begonnen, sagt die Polizei. Der Grund ist einfach: viele Wohnungen stehen für längere Zeit leer. Mit unseren Tipps und Tricks zeigen wir Euch, wie Ihr beruhigter in den Urlaub starten könnt.